Unterbiberger Hofmusik "Spiele des Jahrhunderts"
es gibt noch genügend Tickets

Unterbiberger Hofmusik "Spiele des Jahrhunderts" 

Donnerstag 27. Oktober 2022
Ruppertstraße 5, 80337 München
Beginn:    19:00 Uhr
Einlass:    18:00 Uhr

Zur Bestellung wählen Sie bitte eine Platzkategorie

Kategorie auswählen:
   Stückzahl
 
x Stückzahl
Weiter

Platzkategorien und Preise

verfügbare Platzkategorien :

freie Platzwahl    25,00 €

Preisrabatte, Nachlässe und Extras

andere Kondition(en) Ermässigung/Zuschlag um  
Schüler/Studenten - 30,00 %

Veranstaltungsbeschreibung

1972 herrscht Aufbruchsstimmung und die Olympischen Spiele sollen der Welt das neue, lässige Deutschland zeigen. Die preisgekrönten Journalisten Roman Deininger und Uwe Ritzer erzählen eine große Geschichte, die beinahe 100 Jahre umfasst und sich in den beiden Wochen der Olympiade verdichtet. Mitveranstalter: REAL München
Stargast: Klaus Wolfermann, Olympiasieger 1972
Musik: Unterbiberger Hofmusik "Dahoam und Retour" mit Anklängen von 1972. Das etablierte volksmusikalische Familienunternehmen überschreitet bereits seit 1992 musikalische Grenzen und trifft damit genau das Gefühl der Spiele.

Video-Vorschau


Weitere Infos auf der Homepage:
https://www.unterbiberger.de


Künstler / Programme / Stücke:

Kunden interessierte auch


Veranstalter-Kontaktadresse

himpslRECORDS himpslRECORDS
Zwergerstr. 2c
85579 Neubiberg

https://www.unterbiberger.de
Die okticket.de GmbH (okticket.de) vermittelt die Eintrittskarten im Auftrag bzw. im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Veranstalters an den Kartenkäufer. Der jeweilige Veranstalter ist alleine verantwortlich für Ablauf und Durchführung der Veranstaltung.
Weitere Veranstaltungen von:

Ticketalarm - immer wissen, was läuft

Ticketalarm
Hier werden Sie sofort per E-Mail informiert, sobald es neue Veranstaltungen Ihres Favoriten gibt.


Ticketalarm für:

Ähnliche Veranstaltungen


weitere Termine aus der Veranstaltungsreihe


Genre(s)

Column #col2

Anmelden

für bereits registrierte Kunden

Neuzugänge

HEUTE

Gutschein